AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.12 für FRITZ!Powerline 1260E, 1240E, 546E, 540E und FRITZ!Repeater 3000

Das Berliner Unternehmen AVM hat gestern für FRITZ!Powerline 1260E, FRITZ!Powerline 1240E, FRITZ!Powerline 546E, FRITZ!Powerline 540E und FRITZ!Repeater 3000 das neue FRITZ!OS 7.12 freigegeben. Das Update auf die FRITZ!OS 7.12 wird schrittweise bereitgestellt.

Besitzer bekommen das komplette Changelog über das Interface angezeigt. AVM empfiehlt jedem Nutzer das Update schnellstens durchzuführen. Denn mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen.

Neue Features im FRITZ!OS 7.12

  • Über 50 Neuerungen und Verbesserungen: mehr Leistung und Komfort im WLAN, Mesh und Smart Home
  • Nahtlos verbunden im Mesh: WLAN Mesh Steering, gemeinsames Telefonbuch und Smart Home
  • Gut informiert: Wichtiges kommt einfach und direkt per Mail an die E-Mail-Adresse Ihres MyFRITZ!-Kontos
  • Neues im Internet: mehr Informationen bei DSL, schnelleres LTE und erweiterte VPN-Funktionen
  • Zusatznutzen für FRITZ!Fon: Zugang zum WLAN-Gastzugang einfach teilen, Rufnummern direkt sperren, u.v.m
  • Praktisch im Betrieb: Schnelle Übersicht zu Updates für FRITZ!-Produkte, Abschaltbarkeit der LEDs
  • Neue Produkte stärker unterstützt: FRITZ!Repeater 3000 und Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400
Das Update kommt wie immer über die Updatefunktion. Man kann es aber auch direkt über den AVM FTP-Server herunterladen und dann manuell installieren.

Info bei NetzwerkTotal