>>> AAF Board Info<<<





Boardspenden

Boardsoftverwechsel liegt an (vBulletin5)

Bundesliga Tippspiel = 1. Preis eine Dreambox

seit 1 Jahr bereits Titan frei für alle, im aktuellem Image ohne Einschränkungen bzw. Registrierung






Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Apple zeigt iOS 13

  1. #1
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    31.985
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Danke Danke Given 
    87
    Danke Danke Received 
    40
    Thanked in
    36 Posts

    Apple zeigt iOS 13

    Das iPad bekommt ein eigenes Betriebssystem

    Apple trennt iPhones und iPads stärker als bisher. Das ist mit der Vorstellung der neuen iOS-Version deutlich geworden. Apple hat seine Entwicklerkonferenz WWDC genutzt, um neben iOS 13 auch das darauf basierende iPadOS vorzustellen.

    Neben iOS wird es künftig auch iPadOS geben, ein speziell an große Tablets angepasstes Betriebssystem, das Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt hat. Bisher lief iOS immer sowohl auf iPhones als auch auf iPads. Das iPadOS wird zwar weiterhin auf iOS basieren, erhält aber spezielle Anpassungen. Dabei geht es vor allem darum, das größere Display sinnvoller zu nutzen. Apple führt Bedienungsgesten ein, die auf einem kleinen Smartphone-Display nicht oder nur schwierig funktionieren würden.

    Bei iPadOS geht es laut Apple vor allem darum, ein besseres produktives Arbeiten zu ermöglichen als mit der bisherigen iOS-Version. Das größere Display wird genutzt, um Apps nebeneinander anzuzeigen oder eine App über eine andere legen zu können. Nutzer sollen so mehr Informationen im Blick haben können.

    Vor allem die Nutzung einer Zwischenablage für Textpassagen soll mittels zu erlernender Gesten vereinfacht werden. Mit einer Dreifingergeste kann markierter Text kopiert und an anderer Stelle eingefügt werden. Mit einem Wisch zur Seite kann eine Änderung rückgängig gemacht werden. Für iPadOS wurde der Startbildschirm überarbeitet, auf dem sich wie bei Android Widgets ablegen lassen. Der verbesserte Dateimanager ermöglicht den Zugriff auf externe Datenträger, die ans Tablet angeschlossen werden.

    Apple hat auch seinen Webbrowser Safari überarbeitet, der sich bei Bedarf als Desktop-Browser ausgibt und so nicht die für Smartphone-Displays optimierten Ansichten erhält. Ferner erhält der Browser einen Downloadmanager.

    Apples iPadOS nutzt alle Neuerungen von iOS 13, die Apple vorgestellt hat. So gibt es einen betriebssystemweiten Dark Mode, um den Hintergrund in Apps dunkel zu schalten. Die Standard-Tastatur versteht künftig auch Eingaben mittels Wischbewegungen, wie es auf Android-Geräten sehr oft schon üblich ist.

    Umfangreich überarbeitet wurde die App für Erinnerungen, sie sich besser als bisher verwalten lassen sollen. Die Fotos-App kann Videos rotieren, erhält mehr Nachbearbeitungsfunktionen für Fotos und eine neue Übersicht über die aufgenommenen Fotos. In der Übersicht kann mittels typischer Zoomgesten die Anzahl der anzuzeigenden Fotos verändert werden. Dabei sollen Duplikate automatisch entfernt werden und Bilder lassen sich nach Tagen, Monaten oder Jahren gruppieren. Hier stellt ein Algorithmus die besonders wichtigen Fotos in den Mittelpunkt.

    Apple Karten bekommen Streetview
    Grundlegend überarbeitet wurde Apples Karten-App. Das Kartenmaterial soll für alle Länder deutlich detaillierter werden. Zunächst beginnt Apple in den USA und will neues Kartenmaterial bis Ende 2019 zur Verfügung stellen. Alle übrigen Länder werden das neue Kartenmaterial erst 2020 erhalten. Zudem erhält Apples Kartendienst erstmals eigenes Streetview-Material, wie es Nutzer von Google Maps seit vielen Jahren kennen. Nutzer können sich die Umgebung mittels 360-Grad-Ansicht anschauen.

    Mit der Vorstellung von iOS 13 hat Apple die Funktion "Anmelden mit Apple" vorgestellt. Damit folgt der Hersteller dem Beispiel anderer großer IT-Unternehmen wie Google und Facebook und führt eine Anmeldefunktion mit einem Apple-Konto ein. Apple verspricht, dass es kein Tracking gebe und auch keine vertraulichen Daten weitergegeben würden. Nutzer können eine E-Mail-Adresse von Apple umkodieren lassen, so dass die reale E-Mail-Adresse nicht weitergegeben wird.

    Mit dem Start von iOS 13 soll sich die Leseleistung von Apples digitalem Assistenten Siri merklich verbessern. Das Gesprochene soll wesentlich natürlicher klingen und damit besser verständlich sein. Bisher wurde das nur für die englische Sprache angekündigt, wann dies auch für die deutsche Version von Siri kommt, ist nicht bekannt. Im Zusammenspiel mit den Airpods der zweiten Generation können Nutzer direkt auf Nachrichten reagieren und diese auf Zuruf beantworten.

    Einige wenige Neurungen gibt es auch rund um den Hompod, Apples einzigen smarten Lautsprecher, der mit Siri läuft. Siri soll Nutzer künftig anhand der Stimme erkennen können. Wer Musik auf einem iPhone hört, kann diese direkt auf dem Homepod weiterhören und umgekehrt.

    Apple will die neuen Versionen von iOS 13 und die erste fertige Version von iPadOS im Herbst 2019 auf den Markt bringen.


    Bildbericht bei Golem



  2. Danke Einstein Danke für diesen Beitrag
  3. #2
    Nobelpreisträger Avatar von Einstein
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    41.646
    Box 1:   Atemio Nemesis
    Box 2:   Kathrein UFS 912 sw
    Box 3:   Atemio AM 520 HD
    Box 4:   Atemio AM 5200 HD

    Danke Danke Given 
    49
    Danke Danke Received 
    15
    Thanked in
    10 Posts
    Prima, hört sich doch nicht schlecht an

  4. #3
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    31.985
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Danke Danke Given 
    87
    Danke Danke Received 
    40
    Thanked in
    36 Posts
    In Fortsetzung des Themas schreibt heute Golem :

    iOS 13.1.2 veröffentlicht

    Apple hat erneut ein Update für iPhones und iPads veröffentlicht, auf denen iOS 13 läuft. Mit iOS 13.1.2 werden Probleme mit der Kamera-App, dem iCloud-Backup und der Taschenlampe behoben.
    Artikel veröffentlicht am

    Apple hat mit iOS 13.1.2 nach nur drei Tagen ein neues Update für iOS veröffentlicht. Auch iPad OS 13.1.2 für iPads erschien. Das Update soll Probleme beheben, die mit der Vorversion nicht gelöst wurden.

    Apple führt in den Veröffentlichungsnotizen auf, dass iOS 13.1.2 Bugfixes und Verbesserungen für iPhones und den iPod Touch enthalte. So wurde ein Fehler behoben, durch den der Fortschrittsbalken für das iCloud-Backup nach einem erfolgreichen Backup weiterhin angezeigt wurde. Außerdem soll ein Problem beseitigt worden sein, durch das die Kamera-App nicht funktionierte. Apple korrigierte außerdem einen Fehler, der verhinderte, dass die Taschenlampe möglicherweise nicht aktiviert werden konnte. Beseitigt wurden auch ein Fehler, der zum Verlust von Display-Kalibrierungsdaten führen konnte, sowie ein Bluetooth-Verbindungsproblem in Autos.

    Für iPad OS gibt es andere Versionshinweise: IPad OS 13.1.2 soll Bugfixes und Verbesserungen beinhalten, die den oben genannten Fortschrittsbalken ausschalten, wenn das iCloud-Backup abgeschlossen wurde. Das Update soll auch ein Problem beheben, durch das Shortcuts vom Homepod nicht ausgeführt werden konnten.

    Die kostenfreien Updates für iOS und iPad OS 13.1.2 sind für alle Geräte verfügbar, auf denen iOS 13 läuft.



  5. Danke Einstein Danke für diesen Beitrag
  6. #4
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    31.985
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Danke Danke Given 
    87
    Danke Danke Received 
    40
    Thanked in
    36 Posts
    WinFuture meldet:

    iOS 13.1.3 fixt Probleme mit Bluetooth und nicht signalisierten Anrufen

    Apple hat überraschend noch ein weiteres Update für iOS 13 nach.ge.schoben: iOS 13.1.3 behebt laut dem iPhone-Riesen einige bekannte Probleme, darunter auch die Bluetooth-Verbindungsfehler, über die wir kürzlich berichteten.

    Apple hat soeben ein weiteres Update für iOS 13 herausgegeben. Es handelt sich dabei um ein nicht si.cher.heits.relevantes Update. Es dient der Verbesserung und Fehlerbehebung - und wird allen Nutzern, die iOS 13 installiert haben, empfohlen. iOS 13.1.3 behebt ein Problem, durch das eingehende Anrufe nicht klingelten oder vibrierten, sowie einen Fehler, durch den iCloud-backups nicht vollständig wiederhergestellt werden konnten. Andere Bugfixes betreffen die Verbindung zur Apple Watch und Bluetooth-Verbindungen im Auto.

    Über letzteres Problem hatten wir erst berichtet. Apple hat die Bluetooth-Probleme schon in den vorangegangenen Update adressiert gehabt, konnte das Problem aber bisher nicht vollständig ausmerzen.

    So bekommt man iOS 13.1.3
    Das Update steht ab sofort über die bekannten Wege zur Verfügung: Nutzer können die Aktualisierung über die Auto-Update-Funktion beziehen oder das Update selbst anstoßen. Wer die Aktualisierung mit den Fehlerbehebungen schnell erhalten möchte, kann in den Einstellungen nach dem Software-Update suchen und es direkt installieren. Dazu geht man in die Einstellungen / Allgemein / Softwareupdate.

    Dort findet man das iOS-Update und kann den Download direkt starten und installieren. So erhält man das Update meist schneller, als wenn man auf die Update-Benachrichtigung wartet.

    Ansonsten erfolgt die Verteilung wie gehabt als Over-The-Air-Update (OTA), je nach den Nutzer-Einstellungen entweder zur vorgewählten Zeit oder auch direkt bei Verfügbarkeit. Man kann zudem iTunes mit einem PC oder Mac für das Update nutzen und sein iOS-Gerät dort anschließen.

    Changelog

    • iOS 13.1.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone. Dieses Update:
    • Behebt ein Problem, bei dem ein Gerät bei eingehenden Anrufen möglicherweise nicht mehr klingelt oder vibriert
    • Behebt ein Problem, bei dem Einladungen zu Terminen in Mail nicht geöffnet werden können
    • Behebt ein Problem, bei dem Daten in der App "Health" nach Anpassungen für die Sommerzeit möglicherweise nicht korrekt angezeigt werden
    • Behebt ein Problem, bei dem Sprachmemos nach der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können
    • Behebt ein Problem, bei dem Apps bei der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können
    • Behebt ein Problem, bei dem die Apple Watch nicht mehr erfolgreich gekoppelt werden kann
    • Behebt ein Problem, bei dem Mitteilungen nicht mehr auf der Apple Watch empfangen werden können
    • Behebt ein Problem, bei dem bei bestimmten Fahrzeugen Bluetooth-Verbindungen abbrechen können
    • Verbessert die Zuverlässigkeit der Verbindung von Bluetooth-Hörhilfen und -Headsets
    • Verbessert die Leistung beim Start von Apps, die Game Center verwenden
    • Informationen zu den Sicherheitsinhalten von Apple-Softwareupdates findest du unter:
    • https://support.apple.com/kb/HT201222



  7. Danke Menne.0201, Einstein Danke für diesen Beitrag
  8. #5
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    31.985
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Danke Danke Given 
    87
    Danke Danke Received 
    40
    Thanked in
    36 Posts
    BornCity schreibt:

    iOS 13.2 freigegeben

    Apple hat zum 28. Oktober 2019 iOS 13.2 für unterstützte Geräte freigegeben.

    Neowin.net hat hier eine Kurzübersicht zu den Neuerungen.

    Die Kollegen von deskmodder.de haben hier einen deutschsprachigen Change-Log veröffentlicht.

    Bleibt zu hoffen, dass die in diesem Blog-Beítrag und hier aufgeworfenen Probleme behoben sind.



  9. #6
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    31.985
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Danke Danke Given 
    87
    Danke Danke Received 
    40
    Thanked in
    36 Posts
    iOS 13.2.2 ist da und soll die großen Probleme mit Multitasking beheben

    Apple hat überraschend gestern bereits ein weiteres Update für iOS 13 nachgereicht: iOS 13.2.2 behebt laut dem iPhone-Riesen bekannte Probleme, darunter auch die erheblichen Probleme mit Multitasking, über die wir kürzlich berichteten.

    Apple hat soeben ein weiteres Update für iOS 13 herausgegeben. Es handelt sich dabei um ein nicht si.cher.heits.relevantes Update. Es dient der Verbesserung und Fehlerbehebung - und wird allen Nutzern, die iOS 13 installiert haben, empfohlen. iOS 13.2.2 behebt ein Problem, durch das Apps im Hintergrund unerwartet beendet werden, was das Multitasking ad absurdum führte. Zudem werden Fehler beim Anrufaufbau und bei der Bereitstellung von mobilen Internetverbindungen behoben. Andere Bugfixes betreffen Exchange-Konten und Authentifizierungsprobleme in Safari.

    So bekommt man iOS 13.2.2
    Das Update steht ab sofort über die bekannten Wege zur Verfügung: Nutzer können die Aktualisierung über die Auto-Update-Funktion beziehen oder das Update selbst anstoßen. Wer die Aktualisierung mit den Fehlerbehebungen schnell erhalten möchte, kann in den Einstellungen nach dem Software-Update suchen und es direkt installieren. Dazu geht man in die Einstellungen / Allgemein / Softwareupdate.

    Dort findet man das iOS-Update und kann den Download direkt starten und installieren. So erhält man das Update meist schneller, als wenn man auf die Update-Benachrichtigung wartet.

    Ansonsten erfolgt die Verteilung wie gehabt als Over-The-Air-Update (OTA), je nach den Nutzer-Einstellungen entweder zur vorgewählten Zeit oder auch direkt bei Verfügbarkeit. Man kann zudem iTunes mit einem PC oder Mac für das Update nutzen und sein iOS-Gerät dort anschließen.

    Changelog
    iOS iOS 13.2.2 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone. Dieses Update:

    • Korrigiert ein Problem, durch das Apps während der Ausführung im Hintergrund unerwartet beendet werden
    • Behebt ein Problem, bei dem das iPhone nach einem Anruf vorübergehend vom Mobilfunkdienst getrennt wird
    • Löst ein Problem, bei dem mobile Daten möglicherweise vorübergehend nicht verfügbar sind
    • Korrigiert ein Problem, durch das Antworten auf E-Mails, die S/MIME-verschlüsselt sind, zwischen Exchange-Accounts nicht mehr lesbar sind
    • Behebt ein Problem, durch das bei Verwendung des Kerberos-SSO-Diensts in Safari möglicherweise eine Aufforderung zur Authentifizierung angezeigt wird
    • Löst ein Problem, bei dem der Aufladevorgang bei Zubehör, das über YubiKey Lightning betrieben wird, unterbrochen werden kann
    • Informationen zu Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT201222


    Bericht bei WinFuture



  10. Der folgende Benutzer bedankt sich bei kudok für diesen nützlichen Beitrag:

    Einstein (09.11.2019)

  11. #7
    Nobelpreisträger Avatar von Einstein
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    41.646
    Box 1:   Atemio Nemesis
    Box 2:   Kathrein UFS 912 sw
    Box 3:   Atemio AM 520 HD
    Box 4:   Atemio AM 5200 HD

    Danke Danke Given 
    49
    Danke Danke Received 
    15
    Thanked in
    10 Posts
    Ich habe das schon als Beta bekommen

  12. #8
    Weltbester Mod Tipper Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    37.656
    Box 1:   KathreinUFS910(Original)
    Box 2:   KathreinUFS910(E2,BA)
    Box 3:   Atemio510HD(TitanNit)
    Box 4:   Atemio510HD(Med.Player)

    Danke Danke Given 
    6
    Danke Danke Received 
    17
    Thanked in
    16 Posts
    Apple macht nur mehr Beta.
    Hast du auch den Fehler gehabt das der Wecker nicht mehr klingelte? Ein Arbeitskollege bzw. zwei davon haben so verschlafen vor kurzem.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  13. #9
    Nobelpreisträger Avatar von Einstein
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    41.646
    Box 1:   Atemio Nemesis
    Box 2:   Kathrein UFS 912 sw
    Box 3:   Atemio AM 520 HD
    Box 4:   Atemio AM 5200 HD

    Danke Danke Given 
    49
    Danke Danke Received 
    15
    Thanked in
    10 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Apple macht nur mehr Beta.
    Hast du auch den Fehler gehabt das der Wecker nicht mehr klingelte? Ein Arbeitskollege bzw. zwei davon haben so verschlafen vor kurzem.
    Nein, alles topp bei mir

  14. #10
    Weltbester Mod Tipper Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    37.656
    Box 1:   KathreinUFS910(Original)
    Box 2:   KathreinUFS910(E2,BA)
    Box 3:   Atemio510HD(TitanNit)
    Box 4:   Atemio510HD(Med.Player)

    Danke Danke Given 
    6
    Danke Danke Received 
    17
    Thanked in
    16 Posts
    Wurde aber glaube ich sofort zeitnah gefixt, das machte die Runde im Netz.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Apple Maps zeigt euch ab sofort Stationen von Fahrradve
    Von kudok im Forum Software Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2018, 01:36
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 09:50
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 08:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •