... mit letzten Feinarbeiten

Der Berliner Router-Hersteller AVM testet neue Funktionen für seine FritzBoxen mit den experimentellen Laborversionen. Mittlerweile stehen diese Tests für eine Vielzahl an Geräten zur Verfügung. Jetzt hat AVM für sechs FritzBoxen neue Updates bereitgestellt.

Neuerungen gibt es, soweit man das bisher überschauen kann, für die einzelnen Gerät dieses Mal nicht. Aktualisiert werden die FritzBox 4040, die FritzBox 6820 V1 und V2, die FritzBox 6890, die FritzBox 7520 sowie die FritzBox 7530. In den offiziellen Changelogs findet man nur Fehlerbehebungen und den Hinweis auf "allgemeine Stabilitätsverbesserungen". Nach den vielen Änderungen und neuen Optionen in den letzten Wochen könnte das nun endlich der Schritt hin zu einem allgemein verfügbaren Update sein. AVM hält sich darüber aber noch bedeckt.
Kurz vor dem wohlverdienten Wochenende aktualisieren wir weitere FRITZ!Box-Modelle im FRITZ! Labor: 7530, 7520, 6890 LTE, 6820 LTE und 4040 erhalten jeweils Feinschliff und Stabilitätsverbesserungen. 👑🔬#fritzlabor #update #fritzbox pic.twitter.com/sJzexs7zLt
— FRITZ!Box (@AVM_DE) April 5, 2019

Die Versionsnummern ändern sich wie folgt: FritzBox 4040 07.08-67481, FritzBox 6820 V1 07.08-67495, FritzBox 6820 V2 07.08-67496, FritzBox 6890 07.08-67492, FritzBox 7520 07.08-67479, sowie FritzBox 7530 07.08-67480.

Update-Pakete
Die für die Geräte angepassten Downloads gibt es bei AVM auf dem FTP-Server, die Links direkt zu den benötigten Update-Paketen für die Geräte findet man auf der Labor-Übersichtsseite.

Wir haben uns exemplarisch die Release Notes für die FritzBox 7530 angesehen:

Weitere Verbesserungen in FritzOS 07.08-67480

  • WLAN:
  • Verbesserung - Stabilität angehobenInternet:
  • Behoben - Einstellungsänderungen einer Portfreigabe für IPv6 konnte vereinzelt fehlschlagenSystem:
  • Behoben - Bei Notwendigkeit der Eingabe des GUI-Kennworts der FritzBox war die Aufforderung dazu in der mobilen GUI-Ansicht nicht sichtbar (nur Repeater)
  • Behoben - Push Service "FritzOS aktualisiert" fehlten Informationen zu den FritzOS-Änderungen durch das Update
  • Verbesserung - Stabilität verbessertHeimnetz:
  • Behoben - in sehr seltenen Fällen waren LAN-Anschlüsse nicht sofort betriebsbereit


AVM kann keinen Support leisten bei Problemen mit den experimentellen Updates - wer sich also eine solche Version lädt und installiert, sollte das bedenken. Man kann aber bei Schwierigkeiten das FritzOS einfach zurücksetzen und wieder eine reguläre Version aufspielen.

Nachzulesen bei WinFuture