>>> AAF Board Info<<<





Boardspenden

12 Jahre AAF Board

Titan frei für alle Monat 9






Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Labor für 7560, 7530, 7520, 6890, 6820 und 4040

  1. #1
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    30.298
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Labor für 7560, 7530, 7520, 6890, 6820 und 4040

    FRITZ!Box 7560, 7530, 7520, 6890, 6820 und 4040 enthalten ein neues Laborupdate

    Große Update-Woche bei AVM. Nachdem man gestern die FRITZ!Box 7490 und 7590 mit einer frischen Labor-Version versehen hat, wurde am heutigen Mittwoch für die FRITZ!Box 7560, FRITZ!Box 7530, FRITZ!Box 7520, FRITZ!Box 6890, FRITZ!Box 6820 und FRITZ!Box 4040 ein neues Laborupdate veröffentlicht. Das Fritz!OS wurde in folgender Reihenfolge auf die Version 7.08-67097, 7.08-67157, 7.08-67156, 7.08-67155, 7.08-67158 (für v1) und 7.08-67160 aktualisiert. Somit können Nutzer vorab die kommenden Features von FritzOS ausprobieren.

    Neben einer langen Liste an Verbesserungen gibt es laut Changelog auch Verbesserungen der Stabilität sowie Entfernung der Unterstützung von SMBv3/v2 aufgrund diverser Kompatibilitätsprobleme.

    Laut AVM behoben wurde zahlreiche Fehler im Bereichen wie Internet, Telefonie, DECT, Heimnetz, Fritz!NAS, WLAN und System. Die neue Labor-Firmware kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche als auch über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden.

    Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei enthalten. Laut AVM enthalten diese FRITZ!Labore neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlauben heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates.

    Übrigens, AVM veröffentlicht heute neben dem ganzen Labor-Wahnsinn auch ein neues Firmware-Update 2.7.0.1-34 für den FRITZ!Powerline 1000E und 2.7.0.1-26 für FRITZ!Powerline 1220E Adapter.

    Weitere interessante Features sollen laut AVM in den nächsten Wochen auch folgen.

    Ein Service von NetzwerkTotal



  2. Danke xp2004 Danke für diesen Beitrag
  3. #2
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    30.298
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    WinFuture formuliert wie nachstehend:

    Neues FritzOS-Labor vorerst ohne SMBv3-Support, aber für neue Geräte

    Der Berliner Internet-Spezialist AVM hat ein neues experimentelles Labor-Update für das FritzOS herausgegeben. AVM hat dabei nun auch die FritzBox 7560 mit in das Betatest-Programm aufgenommen und veröffentlicht jetzt die FritzOS-Version mit dem zurückgezogenen SMBv3-Support auch für weitere Geräte.

    Das jüngste experimentelle Labor-Update steht jetzt nicht für die FritzBoxen 7490 und 7590 und den FritzPowerline 1260E und den FritzWLAN Repeater 1750E zur Verfügung, sondern kann auch mit den FritzBoxen 7560, 6820 LTE, 7520, 4040, 6890 LTE, 7530 und 7580 ausprobiert werden. Die FritzBox 7560 ist jetzt übrigens zum ersten Mal in diesem Labortest für FritzOS 7.08 mit dabei. Das neue Update bringt entsprechend gerätespezifische Änderungen mit sich.
    Wir haben unser Labor erweitert. Gestern gab es bereits einige Vorreiter, heute ziehen folgende Geräte nach: FRITZ!Box 7580, 7530, 7520, 6890, 6820 und 4040. 🛠 Ganz neu mit dabei ist zudem die FRITZ!Box 7560.

    ➡️ https://t.co/kvWTtvmYnn#fritzlabor #fritzbox #update pic.twitter.com/20HgPLdlzs
    — FRITZ!Box (@AVM_DE) 27. März 2019

    Viele kleine Verbesserungen
    Die für die Geräte angepassten Downloads gibt es bei AVM auf dem FTP-Server, die Links direkt zu den benötigten Update-Paketen für die Geräte findet man auf der Labor-Übersichtsseite.

    Neuerungen gibt es dieses Mal nicht, nur einige Änderungen wie der Wegfall des SMBv3-Supports und natürlich (Stabili.täts-) Ver.bes.se.rungen und diverse Fehlerbehebungen.

    Die Unterstützung für SMBv3/v2 wurde vorerst wieder entfernt, weil es zu Kompati.bilitäts.pro.blemen mit einer Vielzahl von Clients, die SMBv1 benötigen, gekommen ist. Das Netzwerkprotokoll SMBv3 ist für die Datenübertragung mit Windows-Systemen gedacht. Außerdem verbessert AVM die Weitergabe von Gerätenamen von FritzOS-Geräten im Mesh.

    Diese werden als Push-Service Absendernamen vom Mesh-Master übernommen.

    Wir haben uns exemplarisch die Release Notes für die FritzBox 7580 vorgenommen, sie lauten wie folgt:

    Weitere Verbesserungen in FritzOS 7.08- 7.08-67078 (FritzBox)

    • Telefonie:
    • Behoben - Detailkorrekturen in diversen SIP-Trunk-MaskenSystem:
    • Verbesserung - Kennwort-vergessen-Dialog ergänzt
    • Verbesserung - Stabilität
    • Änderung - Gerätenamen von FritzOS-Geräten im Mesh werden als Push Service Absendernamen vom Mesh-Master übernommenUSB:
    • Behoben - Wechsel von Mobilfunkstick auf Tethering (Smartphone) funktioniert nicht ordnungsgemäß
    • Änderung - Option zur Aktivierung der SMBv1-Unterstützung entfernt
    • Änderung - Unterstützung von SMBv3/v2 entfernt auf Grund diverser Kompatibilitätsprobleme mit einer Vielzahl von Clients, die SMBv1 benötigen

  4. #3
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    30.298
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    ... weiter geht es bei NetzwerkTotal :

    Fritz!Box 7590, 7580, 6590 und FRITZ!WLAN Repeater 1750E enthalten ein neues Laborupdate

    Gestern war ein Update-Tag, zumindest wenn man AVM-Geräte im Einsatz hat. Nachdem man am Mittwoch die FRITZ!Box 7490 und 7590 mit einer frischen Labor-Version versehen hat, wurde am heutigen Freitag für die Fritz!Box 7590, 7580, 6590 Cable und FRITZ!WLAN Repeater 1750E ein neues Laborupdate veröffentlicht. Das Fritz!OS wurde in folgender Reihenfolge auf die Version 07.08-67227, 07.08-67225, 07.08-67154 und 07.08-67228 aktualisiert. Somit können Nutzer vorab die kommenden Features von FritzOS ausprobieren. Neben einer langen Liste an Verbesserungen wurden laut Changelog die fehlerhaften Einstellungsänderungen einer Portfreigabe für IPv6 behoben.

    Laut AVM behoben wurde zahlreiche Fehler im Bereichen wie Internet, Telefonie, DECT, Heimnetz, Fritz!NAS, WLAN und System. Die neue Labor-Firmware kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche als auch über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden.
    Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.08-67154/67225/67227/67228:
    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben

    Internet:

    • Behoben - Einstellungsänderungen einer Portfreigabe für IPv6 konnte vereinzelt fehlschlagen

    System:

    • Behoben - Bei Notwendigkeit der Eingabe des GUI-Kennworts der FRITZ!Box war die Aufforderung dazu in der mobilen GUI-Ansicht nicht sichtbar (nur Repeater)
    • Behoben - Push Service "FRITZ!OS aktualisiert" fehlten Informationen zu den FRITZ!OS-Änderungendurch das Update
    • Verbesserung - Stabilität verbessert

    Heimnetz:

    • Behoben - in sehr seltenen Fällen waren LAN-Anschlüsse nicht sofort betriebsbereit

    USB/NAS:

    • Behoben - Fehlerhaftes Dateisystem beim Übetragen von großen Datenmengen mit NTFS formatierten Festplatten
    Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei enthalten. Laut AVM enthalten diese FRITZ!Labore neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlauben heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates.
    Weitere interessante Features sollen laut AVM in den nächsten Wochen auch folgen.

  5. Danke xp2004 Danke für diesen Beitrag

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •