Microsoft geht steil und schickt bei Windows 10 eine Vorabversion ins Rennen, die final erst 2020 erwartet wird.

Schraubt man derzeit noch am Windows 10 April 2019 Update, können mutige Windows Insider schon einen Blick auf das erste 2020 Update werfen.
Microsoft nennt auch einen offiziellen Grund, warum man das Herbst-Update 2019 übersprungen hat.

Von aufdringlichen Windows-Updates geplagte Nutzer werden die Augen verdrehen, Microsoft hat jetzt schon die erste Version von Windows 10 für 2020 freigegeben. Ja, Sie haben richtig gelesen, für 2020. In einem Blog-Beitrag wird das Release von Windows 10 Build 18836 verkündet.
Gefüttert werden aber hier die Nutzer des Windows Insider Programms und auch dann nur, wenn diese eine spezielle Einstellung vornehmen.

Den Bildbericht zu diesem Thema findet ihr bei Chip