Das nicht mehr von Microsoft unterstützte Office XP lässt sich auch noch unter Windows 10 verwenden. Das Problem: Microsoft hat Updates für Office XP von seinen Servern zurückgezogen. Es werden zwar Updates bei der Update-Suche gefunden. Bei der Update-Installation tritt aber der Fehler 0x80096004 auf. Ein Blog-Leser hat mir einige Hinweise geschickt, wie man das Problem lösen kann.

Microsoft Office XP ist zwar längst aus dem Support gefallen. Aber möglicherweise setzt der eine oder andere Nutzer das Produkt noch ein. Man kann Office XP sogar noch unter Windows 10 installieren. Wer diese Office XP-Version mit Service Pack 3 neu aufsetzen muss, läuft aber in ein Problem: Microsoft hat Updates für Office XP von seinen Servern zurückgezogen. Die Installation von Microsoft Office XP SP3 funktioniert zwar (wenn man die betreffenden Dateien vorliegen hat). Bei einer anschließenden Update-Suche werden sogar Updates gefunden. Aber es tritt bei der Update-Installation der Fehler 0x80096004 auf. Ich selbst habe kein Office XP mehr im Einsatz. Aber Blog-Leser Gero H. scheint sich damit zu befassen. In einer Mail informierte er mich im November über ein Problem und eine Lösung (danke). Ich stelle diese mal hier in den Blog, vielleicht hilft das dem einen oder anderen Betroffenen.

Updates lösen den Fehler 0x80096004 aus
Wer Office XP besitzt, kann dieses jederzeit über die Installationsdatei neu installieren. Das funktioniert sogar noch unter Windows 10. Von Office XP gibt es die Service Packs 1, 2 und 3, die aber nicht mehr auf den Microsoft Servern zum Download bereitgehalten werden. Wer sich diese Dateien nicht gesichert hat, findet SP1, SP2 und SP3 auf diversen Internetseiten [1]. Man muss sich also die Service Packs 1, 2, und 3 herunterzuladen und installieren. Die Service Packs sollten ohne Fehler zu installieren sein. Gero H schreibt: Nach weiterer Updatesuche findet man zig weitere Updates die auch zum Teil heruntergeladen werden.

Bei der Installation wird aber ein Fehler 0x80096004 ausgelöst (siehe obiges Bild). Error 0x80096004 bedeutet, dass die Updates, die der Updatedienst herunterladen möchte, nicht mehr auf den Update Servern vorhanden sind bzw. gelöscht wurden.
Ich hatte den Fehlercode im Blog-Beitrag Windows 10: Ein Update wirft Fehler 0x80096004 in anderem Zusammenhang thematisiert. Der Fehlercode steht für TRUST_E_CERT_SIGNATURE – Die Signatur des Zertifikats konnte nicht bestätigt werden.

Vorgehensweise zur Installation

Laut Gero sind in Office XP SP3 die Updates KB833858, KB837253, KB905758, KB911701 und KB904018 betroffen und lösen den Fehler aus. Man kann diese Updates aber wohl noch im Internet finden und manuell herunterladen. Gero H. hat nach einigen Stunden Suche letztendlich 5 von 6 Updates auf Deutsch gefunden [2, 3]. Die herunter geladenen Update-Pakete muss man manuell installieren. Das Update KB837253 ist wohl nirgends als deutsche Version zu finden. Dieses muss man dann unter Windows 10 mit dem Windows 10 Update Blocker-Tool (wushowhide.diagcab) blockieren. Unter Windows Vista, Windows 7 und Windows 8.1 lassen sich Updates direkt in Windows Update auszublenden.

Generell soll sich die Anleitung zur manuellen Installation für alle Systeme, die Office XP unterstützen, verwenden lassen. Das reicht von den längst aus dem Support gefallenen Altsystemen wie Windows NT 4.0, Windows 98, Windows ME, Windows 2000, Windows XP und Windows Vista bis hin zu den aktuellen Windows-Varianten: Windows 7, Windows 8 RTM, Windows 8.1 und Windows 10 (auch bis 1809).

Persönlich würde ich nicht mehr auf Office XP setzen, aber vielleicht hilft es jemandem weiter.


Bildbericht bei BornCity