>>> AAF Board Info<<<







Info zur Git Umstellung

Kostenlose Titan Lizenz Monat 4

Dreambox520 zu gewinnen beim Bundesligatippspiel 2018/19 von der Satworld gesponsert




Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Samsung plant über 1 Million Falt-Smartphones in 2019

  1. #1
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    27.927
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    Samsung plant über 1 Million Falt-Smartphones in 2019

    Samsung arbeitet seit Jahren an Bildschirmen für faltbare Mobilgeräte. Jetzt wurde bekannt, dass Samsung für die erste Jahreshälfte 2019 großes vorhat. Er will über eine Million Smartphones mit faltbarem Display fertigen und auf den Markt bringen. Hier einige Informationen was bezüglich des Geräts bisher bekannt geworden ist.

    Letzte Woche wurde auf einer Samsung Entwicklerkonferenz der Prototyp eines faltbaren Android-Smartphones (Samsung Galaxy X, X für unbekannt) mit Infinity Flex Display vorgestellt (siehe mein Blog-Beitrag Android-Erweiterung und Samsungs faltbares Smartphone).

    Am Rande dieser Entwicklerkonferenz hat DJ Koh, Chef von Samsungs Mobile Business-Einheit Journalisten einige Details bekannt gegeben. Die koreanische Nachrichtenseite Yonhap News hat die Informationen und neowin.net einen englischsprachigen Artikel dazu publiziert.

    Das Samsung X-Smartphone mit Infinity Flex Display soll eine Auflösung von 1.536 x 2.152 Pixel aufweisen. Auf dem Multi-Window-Display sollen bis zu drei Apps simultan angezeigt werden. DJ Koh, Leiter des Mobilfunkgeschäfts von Samsung, sagte Reportern, dass die erste Charge von über einer Million faltbaren Telefonen für den Rollout in der ersten Hälfte des Jahres 2019 vorgesehen ist. Das Unternehmen ist überzeugt, dass das Gerät für den kommerziellen Einsatz bereit ist, nachdem es die wichtigsten Hindernisse bei der Entwicklung überwunden hat. Dazu gehören z.B. das Auftauchen von Linien, sobald der Bildschirm gefaltet ist.

    Es gibt zwar immer noch kein genaues Datum für die Veröffentlichung des Geräts und auch der offizielle Name des Telefons ist noch unbekannt. Aber es dürfte klar sein, dass es von Samsung in 2019 ein Android-Smartphone mit Falt-Display geben wird. Laut DJ Koh plant Samsung mehr Einheiten zu produzieren, falls der Markt positiv auf das Produkt reagiert.

    Koh verriet den Journalisten auch, dass er sich vor zwei Monaten mit Google CEO Sundar Pichai getroffen habe. Es wurde eine Gruppe gegründet, um das Design der Benutzeroberfläche des Telefons zu entwickeln. Nach der Erstveröffentlichung des Mobiltelefons im nächsten Jahr plant Samsung, das Produkt jedes Jahr in aktualisierter Fassung auf den Markt zu bringen (so wie es bei der Galaxy S- und Note-Serie der Fall ist). Das faltbare Android-Gerät wird anfänglich (hier endet der Text)

    Koh verriet, dass er sich vor zwei Monaten mit Google CEO Sundar Pichai getroffen und eine Gruppe gegründet hat, um das Design der Benutzerfreundlichkeit des Telefons zu entwickeln.
    Nach der Erstveröffentlichung des Mobiltelefons im nächsten Jahr plant Samsung, das Produkt jedes Jahr auf den Markt zu bringen, wie es bei der Galaxy S- und Note-Serie der Fall ist.
    Das Produkt wird wohl anfänglich nur in den USA und in Südkorea verfügbar sein.

    Diesen Beitrag schrieb BornCity

  2. #2
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    27.927
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    WinFuture formuliert wie nachstehend:

    Samsungs Falt-Smartphone soll im März starten - für über 1500 Euro

    Der koreanische Hersteller Samsung hat in der letzten Woche bekanntermaßen die Einführung seines ersten Smartphones mit faltbarem Display angekündigt. Jetzt liefern Medien aus Korea konkrete Details zum Launch-Termin und der Preisgestaltung. Günstig wird das Gerät demnach nicht sein.

    Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, will Samsung sein erstes Smartphone mit faltbarem Display im März 2019 zusammen mit einer speziellen 5G-fähigen Variante des Samsung Galaxy S10 vorstellen. Man beruft sich bei diesen Angaben auf Aussagen von Quellen aus der Industrie.

    Angeblich will Samsung zunächst die ersten Modelle des Samsung Galaxy S10 präsentieren, wobei man einen Termin im Februar anstrebt. Vermutlich fasst Samsung wieder den Mobile World Congress in Barcelona als Launch-Plattform ins Auge. Dort soll auch das Smartphone mit Falt-Bildschirm erstmals zu sehen sein. Erst etwas später sollen dann die 5G-Variante des S10 und eben das Smartphone mit Falt-Display offiziell in den Markt starten.

    Faltbar, aber erst mal ohne 5G
    Dem Bericht zufolge wird das Falt-Smartphone allerdings zunächst nicht mit einem 5G-fähigen Mobilfunkmodem daherkommen. Einer der Gründe dürften die deutlich höheren Anforderungen in Sachen Antennendesign und Akkukapazität sein, die bei 5G-Smartphones bestehen.

    Die neue Display-Technik in Form eines faltbaren OLED-Panels wird anfangs natürlich ihren Preis haben. Die Quellen aus Korea gehen daher von einem Einstiegspreis ab zwei Millionen Won aus, was umgerechnet gut 1560 Euro entsprechen würde. Zum Start dürfte das Gerät somit nur etwas für gut betuchte Technikenthusiasten sein.

    Das vermutlich als "Galaxy F" startende Smartphone mit faltbarem Display von Samsung wird im geöffneten Zustand eine Diagonale von 7,3 Zoll aufweisen. Klappt man das Gerät zusammen, bleibt ein 4,6 Zoll großes Display im "traditionellen" Format, das auch entsprechend bedient werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •