>>> AAF Board Info<<<







Info zur Git Umstellung

Kostenlose Titan Lizenz Monat 4

Dreambox520 zu gewinnen beim Bundesligatippspiel 2018/19 von der Satworld gesponsert




Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: AVM veröffentlicht FritzOS 7 für WLAN-Repeater und Powe

  1. #1
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    28.019
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    AVM veröffentlicht FritzOS 7 für WLAN-Repeater und Powe

    ... und Powerline-Produkte

    Die Firmware ist ab sofort für sieben weitere Geräte verfügbar. Der Berliner Hersteller verspricht mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit. Das komfortablere Mesh-Netzwerk soll die Performance für Streaming oder Gaming steigern.

    AVM macht FritzOS 7 offiziell für eine Reihe seiner WLAN-Repeater und Powerline-Geräte verfügbar. Zuvor musste sich die Firmware im Betatest von Fritz-Labor hinsichtlich Stabilität und Kompatibilität zur Hardware beweisen. Der Hersteller verspricht mit dem Update für weitere sieben Geräte mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit. Das komfortabler einzusetzende WLAN-Mesh soll für noch mehr Leistung für Anwendungen wie Streaming und Gaming sorgen.
    Das Update steht für die Fritz-WLAN-Repeater 1750E und das Set Fritz Powerline 1260E bereit, die Stiftung Warentest im Vergleich von WLAN-Verstärkern zu Testsiegern erklärte. FritzOS 7 kommt außerdem für Fritz-WLAN-Repeater 1160, DVB-C, 450E, 310 sowie Fritz Powerline 1240E.
    Der Hersteller empfiehlt, das Update in der Mesh-Übersicht der Fritzbox zu starten („Heimnetz/Mesh“). Aber auch über die Benutzeroberfläche der Geräte selbst lässt sich die Aktualisierung anstoßen.

    Die AVM-Geräte mit Dualband-WLAN unterstützen dank FritzOS 7 bei Band Steering die WLAN-Standards 11v und 11k. Damit können moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes – auch bei bestehender Verbindung – profitieren.
    Repeater wie auch Powerline-Geräte übernehmen WLAN-Einstellungen der Fritzbox wie Gastzugang oder Nachtschaltung. Auch ihnen kommt künftig die einfachere Nutzung des WLAN-Gastzugangs als offener oder privater Hotspot zugute. Fritz Powerline fährt dynamisch auf das stromsparende SISO-Verfahren herunter, wenn sich die Anforderungen verringern. Die Repeater und Powerline-Produkte im Mesh erfahren eine automatische Aktualisierung, nachdem Auto-Update in der Fritzbox aktiviert wurde.

    Mit passenden Fritzboxen lässt sich ein Mesh-Netzwerk aufspannen, um WLAN-Abdeckung und Geschwindigkeit zu verbessern. Ausgebauten Mesh-Komfort verspricht der Berliner Hersteller mit FritzOS 7 für die genannten Repeater und Powerline-Geräte. Die Mesh-Übersicht wurde weiter verbessert und gibt mehr Informationen über Position und Leistung der Mesh-Komponenten im Fritz-Heimnetz. Laut AVM sorgt das Update außerdem für eine bessere Integration und mehr Effizienz der Powerline-Produkte im Mesh.


    Meldung im ZD-Net

  2. #2
    Moderator Avatar von kudok
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    ニュルンベルク
    Beiträge
    28.019
    Box 1:   Dream DM 900
    Box 2:   Kathrein UFS 913 /Reserve



    AVM schreibt auf seiner Seite:

    FRITZ!WLAN Repeater 1750E Service

    FRITZ!OS-Update des FRITZ!WLAN Repeaters durchführen
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das aktuelle FRITZ!OS Ihres FRITZ!WLAN Repeaters zu installieren. Entweder schnell und einfach über eine der beiden "Online-Update"-Funktionen oder manuell, falls kein Online-Update möglich ist:

    • Online-Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box
    • Online-Update über die Benutzeroberfläche des Repeaters
    • Manuelles Update über die Benutzeroberfläche des Repeaters


    1 Update über Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durchführen

    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
    2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Mesh" bzw. "Heimnetzübersicht".
    3. Klicken Sie beim betreffenden FRITZ!WLAN Repeater auf "Update ausführen".


    2 Update über Benutzeroberfläche des Repeaters durchführen

    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!WLAN Repeaters auf "System".
    2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Update".
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte "FRITZ!OS-Version".
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues FRITZ!OS suchen".
    5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Update starten".


    3 Update manuell durchführen
    Falls kein Online-Update möglich ist, z.B. wenn der Repeater keine Verbindung ins Internet hat, führen Sie ein manuelles Update durch:

    FRITZ!OS-Datei herunterladen

    1. Rufen Sie im Internetbrowser ftp.avm.de/fritzwlan/ auf.
    2. Wechseln Sie in den Ordner Ihres Repeater-Modells, anschließend in den Unterordner "deutschland" und dann in den Ordner "fritz.os".
    3. Laden Sie die Datei mit der Endung ".image" auf den Computer herunter.


    Aktuelles FRITZ!OS installieren

    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!WLAN Repeaters auf "System".
    2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Update".
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte "FRITZ!OS-Datei".
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Einstellungen sichern" und speichern Sie die Export-Datei auf Ihrem Computer.
    5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen..." bzw. "Datei auswählen".
    6. Wählen Sie die Update-Datei aus, die Sie heruntergeladen haben (Image-Datei).
    7. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Update starten".

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •